RaicoSil Gras – das hochwirksame chemische Siliermittel für schwer bis mittelschwer silierbares Futter

RaicoSil Gras ist ein chemisches Siliermittel, welches den natürlichen Verlauf der Milchsäuregärung bei gleichzeitiger aktiver Hemmung schädlicher Bakterien unterstützt. Insbesondere die unerwünschten Buttersäurebakterien (Clostridien) und deren Sporen werden gezielt ausgeschaltet. Fehlgärungen und Nährstoffverluste werden vermieden. Die Qualität der Silage wird gesichert.

 

Ihr Vorteil

  • Vermeidet Fehlgärung und reduziert aktiv den Gehalt schädlicher Buttersäurebakterien und deren Sporen
  • Steuert den natürlichen Gärverlauf zu Gunsten der erwünschten Milchsäuregärung
  • Sichert die Qualität der Silage und gewährleistet hohe Schmackhaftigkeit
  • Weder ätzend noch korrosiv
RaicoSil Gras

Einsatzbereich

  • Schwer bis mittelschwer silierbares Futter mit ≤ 30 % TS
  • Verregnetes Futter, Nasssilagstark verschmutztes Futter

 

Dosierung

In Abhängigkeit von den Dosiermöglichkeiten kann RaicoSil Gras flüssig oder granuliert ausgebracht werden.

Dosiermöglichkeiten
RaicoSil Gras FL l/tRaicoSil Gras Pulver l/t
Weidelgrasreiche BeständeRaicoSil Gras FL l/tRaicoSil Gras Pulver l/t
≤ 25 % TSRaicoSil Gras FL l/t3,0RaicoSil Gras Pulver l/t3,0
25 – 30 % TSRaicoSil Gras FL l/t2,0RaicoSil Gras Pulver l/t2,0
Wiesengras, KleegrasRaicoSil Gras FL l/tRaicoSil Gras Pulver l/t
≤ 30 % TSRaicoSil Gras FL l/t3,0RaicoSil Gras Pulver l/t3,0
LuzerneRaicoSil Gras FL l/tRaicoSil Gras Pulver l/t
≤ 30 % TSRaicoSil Gras FL l/t3,0RaicoSil Gras Pulver l/t3,0

Versuche

Einfluss von RaicoSil Gras auf den Clostridien–Sporen–Besatz von Silagen
Clostridien – Sporen/gKontrolleRaicoSil Gras
Clostridien – Sporen/gn = 298 / alle SilagenKontrolleRaicoSil Gras
Clostridien – Sporen/g< 100 (gering)Kontrolle44 %RaicoSil Gras71 %
Clostridien – Sporen/g> 100 (hoch)Kontrolle72 %RaicoSil Gras93 %
Clostridien – Sporen/gn = 298 / nur buttersäurefreie SilagenKontrolleRaicoSil Gras
Clostridien – Sporen/g< 100 (gering)Kontrolle83 %RaicoSil Gras96 %
Clostridien – Sporen/g> 100 (hoch)Kontrolle17 %RaicoSil Gras4 %
Clostridien – Sporen/gnKontrolle18RaicoSil Gras47
Einfluss von RaicoSil Gras auf den Clostridien–Sporen–Besatz von Silagen
KontrolleRaicoSil Gras
n = 26 (BS in Kontrolle)KontrolleRaicoSil Gras
pH – WertKontrolle5,49RaicoSil Gras4,48
MS (%)Kontrolle0,21RaicoSil Gras1,73
ES (%)Kontrolle0,80RaicoSil Gras0,88
BS (%)Kontrolle1,61RaicoSil Gras0,01
n = 14 (BS-freie Silagen)*KontrolleRaicoSil Gras
pH – WertKontrolle4,40RaicoSil Gras4,04
MS (%)Kontrolle1,86RaicoSil Gras1,92
ES (%)Kontrolle1,16RaicoSil Gras1,29
BS (%)Kontrolle0,01RaicoSil Gras0
* BS – frei ≤ 0,2 %
Einfluss von RaicoSil Gras auf den Buttersäuregehalt in Silagen
KontrolleRaicoSil Gras
n = 122 / TS = 17,8 %KontrolleRaicoSil Gras
BS (%)Kontrolle1,17RaicoSil Gras0,36
Einfluss von RaicoSil Gras auf das Risiko Buttersäuregärung
KontrolleRaicoSil Gras
n = 366 / % Anteil buttersäurefreier SilagenKontrolleRaicoSil Gras
BS – frei* (%)Kontrolle26 %RaicoSil Gras74 %
* BS – frei ≤ 0,2 %
Einfluss von RaicoSil Gras auf die Futteraufnahme von Kälbern
KontrolleRaicoSil Gras
Versuch 1KontrolleRaicoSil Gras
TS (%)Kontrolle22,2RaicoSil Gras19,0
Futteraufnahme (kg TS je Tier u. Tag)Kontrolle3,62RaicoSil Gras4,05
Versuch 2KontrolleRaicoSil Gras
TS (%)Kontrolle28,8RaicoSil Gras31,4
Futteraufnahme (kg TS je Tier u. Tag)Kontrolle4,08RaicoSil Gras4,79
Versuch 3KontrolleRaicoSil Gras
TS (%)Kontrolle22,5RaicoSil Gras16,2
Futteraufnahme (kg TS je Tier u. Tag)Kontrolle5,8RaicoSil Gras6,15
Profuma Spezialfutterwerke GmbH & Co. KG