Steuerung des Gärverlaufs mit Silierzusätzen

Ist anhand der Vergärbarkeit keine stabile Silage zu erwarten, kann mit speziellen Silierzusätzen Einfluss auf den Verlauf der Gärung genommen werden. Geeignet sind ausschließlich Produkte mit dem Anwendungsgebiet Vermeidung von Fehlgärungen/ Buttersäure. Hinsichtlich der Produktzusammensetzung sollte biologischen Silierzusätzen der Vorzug gegeben werden.

Anwendungsbereich Vermeidung von Fehlgärung/Buttersäure:

Fehlgärungen können durch den gezielten Einsatz der Silierzusätze Siloferm oder ProFerm vermieden werden. Vor allem durch die Zugabe der darin enthaltenen homofermentativen Milchsäurebakterien wird die ohnehin geringe Anzahl an natürlich in dem Futter vorkommenden Milchsäurebakterien erhöht und durch besonders leistungsfähige Arten ergänzt. Damit wird es für sie leichter, im Konkurrenzkampf um den Zucker zu dominieren und sie erreichen schnell die Vorherrschaft im Gärprozess. Unerwünschte Bakterien, wie z.B. Enterobakterien und Clostridien haben kaum eine Chance sich zu entwickeln. Im Ergebnis sind die Verluste deutlich reduziert und der Nährstoffgehalt und damit der Gasertrag höher.


Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!