Aktuelles

Domino-Effekt

In der Maissilage kann aufgrund der schlechten aeroben Haltbarkeit ein Domino-Effekt bei der Nacherwärmung auftreten. Wie es dazu kommt und wie dieses Problem vermieden werden kann, erfahren sie hier


Nacherwärmung von TMR

Lesen Sie hier über die Maßnahmen zur Vermeidung von Nacherwärmung der TMR

Ganzpflanzensilage richtig silieren

Ist Futter knapp oder die Silagequalität nicht ausreichend, kann die Ganzpflanzensilage (GPS) die Versorgungslücke schließen. Damit die Qualität passt, gilt es Folgendes zu beachten.

Wenn die Silage nach Klebstoff riecht

Was können Sie tun, wenn in der Silage ein atypischer Geruch, der an Klebstoff oder Nagellackentferner errinnert, entstanden ist? Mit welchen Maßnahmen kann seiner Entstehung vorgebeugt werden? Diese Fragen werden in dem neuen AGRAVIS Aktuell 03/2016 beantwortet. Lesen sie mehr dazu.

Alles auf einen Blick

In dem neuen Handzettel sind für Sie alle wichtigen Infos zu den verschiedenen Arten der Futter- und Energiepflanzen zusammengefasst.

Hochwertige Grassilage

Eine hochwertige Grassilage ist nur durch ein Zusammenspiel von unterschiedlichen Faktoren möglich. An welchen Stellschrauben gedreht werden muss, um die eigenen Ressourcen optimal zu nutzen, wird in der AGRAVIS Aktuell 02/ 2016 erläutert.

Einflussfaktoren der Silagenqualität

Welche Faktoren beeinflussen die Qualität einer Silage und wie können diese kontrolliert werden? Diese Fragen werden in dem neuen Artikel der AGRAVIS aktuell beantwortet.

Shredlage

Seit einiger Zeit wird in den Medien viel über die neue Häckselstrategie Shredlage aus den USA berichtet. Ziel ist dabei, eine bessere Futterverwertung zu erreichen. Aber wie ist diese Technik aus siliertechnischer Sicht zu beurteilen?

Lesen Sie darüber in dem Interview mit Frau Dr. Rahn

Kontaktformular
Sprechen Sie uns an!